Australischer Bundesstaat untersagt Gender in Schulen

Der Bundesstaat New South Wales in Australien (Hauptstadt Syndey) hat entschieden, das Lehren der Gender-Theorie an den öffentlichen Schulen zu beenden. THE AUSTRALIEN berichtet hierüber mit dem Titel „Gender-Theorie in NSW aus Klassenräumen verbannt“.
Den Lehrern öffentlicher Schulen in New South Wales wurde das Unterrichten der Gender-Theorie im Klassenzimmer nach einer unabhängigen Überprüfung der Staatlichen Unterrichtsmittel zur Sexualität untersagt. Die Schüler werden nicht mehr gelehrt, dass das soziale Geschlecht ein „gesellschaftliches Konstrukt“ sei oder dass Sexualität „nicht binär“, sondern als veränderliches Kontinuum auftrete.

In der Meldung heißt es:

„Gender theory, and its creeping influence on government-run education, has been a controversial topic over the past year, having also underpinned the divisive Safe Schools program. The concept of deconstructing gender derives from 1990s “queer” theory and is understood to be highly contested, even within the social sciences. According to the NSW Education Standards Authority’s statement of equity principles, curriculum and support materials should reflect evidence-based ­research.“

Quelle: THE AUSTRALIAN, 09.02.2017


Verantwortung für die Familie e.V.



Kommentare

Eberhard Zirzow says

Ich danke dem Bundesstaat New Sout Wales in Australien für den großen Schritt in die gute Richtung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close