Hirnforschung

Computerspielen verändert das Gehirn

Forscher um Professor Christian Montag von der Abteilung Molekulare Psychologie der Universität Ulm untersuchten, wie das Spielen eines Computerspiels die Hirnstruktur beeinflusst. Bereits eine Stunde tägliches Spielen – so die Wissenschaftler – führt  zu einer Abnahme des Hirnvolumens im orbitofrontalen Kortex, mit negativen Auswirkungen auf die Emotionsregulation und Entscheidungsfindung. Hie…

Weiterlesen

Eltern sind nicht zu ersetzen

Jürgen Liminski Betreuung zu Hause ist günstiger und besser als in Kindertagesstätten. Wenn es um Familie und Kinder geht, dann haben in Deutschland die Arbeitsmarktideologen die größeren Megaphone zur Hand. So ist es auch beim Betreuungsgeld. Aber die Befürworter dieser Maßnahme haben die besseren Argumente. Da ist zunächst das rechtliche.…

Weiterlesen

Mozart als Antiepileptikum

Ein hochwirksames Antiepileptikum, ohne Neben- u. Wechselwirkungen, das fast nichts kostet – ein Wunschtraum? Es gibt inzwischen mehrere Hinweise darauf, dass ein Klavierstück von Mozart genau diese Kriterien erfüllt. Dosierung: K448 1 x täglich 10 Minuten.  Das Kürzel K448 steht für Köchelverzeichnis. Der eigentliche Titel lautet „Sonate für 2 Klaviere“. Hier finden Sie…

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close