Mütter

Handywahn im Kreißsaal

Oft machen Eltern nach der Geburt ein Foto des Kindes, bevor sie es überhaupt anschauen. Die erste Kontaktaufnahme mit dem Kind wird dadurch gestört. Manche Mütter betrachten beim Stillen öfter das Handydisplay anstatt das Neugeborene. «Alles, was eine Mutter davon ablenkt, sich ihrem Kind während der ersten Tage zu widmen,…

Weiterlesen

Erzieher und Mütter

„Angeblich wird die Arbeit der Erzieher und Erzieherinnen nicht gewürdigt. Doch, das wird sie. Ich kenne nur einen Berufszweig, der ständig schlecht gemacht wird: die selbst erziehende Mutter. Wer drei Kinder zu Hause aufzieht, wird um 100 € Betreuungsgeld beneidet und vor dem Bundesverfassungsgericht verklagt. Wer drei fremde Kinder in…

Weiterlesen

Mütter verlieren 50 € Rente pro Kind

Eine Frau ohne Kinder hatte 2012 im Schnitt 651 € Rente zur Verfügung. Für Mütter sieht es düsterer aus: Sie verlieren mit jedem Kind durchschnittlich 50 € Rente. Mütter verlieren mit jedem Kind im Schnitt 50 € Rente. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf die neueste Bestandsstatistik der Deutschen…

Weiterlesen

Eltern in Ostdeutschland selte­ner ver­heira­tet

2011 lebten in nur noch 54 % der ostdeutschen Familien mit minderjährigen Kindern die Eltern als Ehepaare zusammen. 1996 lag dieser Anteil noch bei 72 %. In Westdeutschland waren Eltern dagegen in rund 75 % der Familien mit minderjährigen Kindern verheiratet. Vor 15 Jahren betrug dieser Anteil 84 %. In…

Weiterlesen

Frauen werden immer später Mütter

Während die Zahl werdender Mütter im Alter von 20 – 24 Jahren zwischen 2004 und 2010 um 28 % sank, stieg im gleichen Zeitraum die Geburtenrate der 40-44-Jährigen um 46 %. Daher werden auch immer mehr Babys per Kaiserschnitt geboren. Während 2010 in der jüngeren Altersgruppe nur 28 % der…

Weiterlesen

15 % mehr Krippenkinder

Im März 2009 wurden etwa 20 % aller Kinder unter drei Jahren (417.000 Kinder) in einer Krippe versorgt. Das ist ein Anstieg von 53.000 Kindern bzw. 15 % im Vergleich zum Vorjahr. In den ostdeutschen Bundesländern lag die Betreuungsquote mit 46 % mehr als dreimal so hoch wie in den…

Weiterlesen

Mütterquote gegen Geburtenschwund

von Dorothea Siems Noch nie kamen weniger Kinder zur Welt – Bevorzugung von Müttern und Vätern in der Arbeitswelt soll nun helfen. Führende Unionspolitiker machen sich angesichts des dramatischen Geburtenrückgangs für eine Bevorzugung von Müttern im Berufsleben stark. Deutschland brauche dringend eine „demografische Offensive“ und eine Mütterquote, sagte der stellvertretende…

Weiterlesen

2008: Durchschnittlich 1,38 Kinder je Frau

Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau im Jahr 2008 betrug in Deutschland 1,38. Einen höheren Wert hatte sie zuletzt 1990 erreicht (1,45). 2008 waren nach endgültigen Ergebnissen rund 683000 Kinder geboren worden, etwa 2000 weniger als 2007. Bei der Berechnung der durchschnittlichen Kinderzahl je Frau werden alle Kinder berücksichtigt, die im…

Weiterlesen

Kinderlosigkeit nimmt zu

Immer mehr Frauen bleiben in Deutschland ohne Kinder. 2008 hatten 21% der 40- bis 44-jährigen Frauen keine Kinder zur Welt gebracht. 1998 hatten nur 16% der Frauen (Jahrgänge 1954 bis 1958) keine Kinder 1988 waren 12% der Frauen Jahrgänge 1944 bis 1948) kinderlos. Quelle: Statistische Bundesamt, 27.09.2009

Weiterlesen

Zum Muttertag

Wir sind nicht Angelina – und das ist auch gut so. von Evelyn Holst   Schon immer waren sie mir suspekt, diese „Supermütter“! Im normalen Leben trifft man sie manchmal auf dem Spielplatz, wo sie „Ich nehme den ganz frühen Flieger nach Frankfurt“ ins Handy rufen, während sie mit der…

Weiterlesen

Jede siebte Familie mit alleinerziehender Mutter

94 000 Alleinerziehende Mütter versorgten 2007 in Hessen ein oder mehrere minderjährige Kinder in ihrem Haushalt. Das waren rund 25 % mehr alleinerziehende Mütter als 1997. Drei Viertel der alleinerziehenden Mütter waren neben der Erziehung der Kinder erwerbstätig. Die Erwerbstätigkeit reichte jedoch lediglich bei knapp zwei Dritteln zum Lebensunterhalt für sich…

Weiterlesen

EU will längeren Mutterschaftsurlaub

Mindestens 18 Monate sollen Frauen in Mutterschaftsurlaub gehen können. Der in Brüssel vorgestellte Richtlinienentwurf stößt bei der Bundesregierung aber auf Ablehnung. In Deutschland dauert der gesetzliche Mutterschutz in der Regel nur 14 Wochen. Die Bundesrepublik liegt damit im europaweiten Vergleich am unteren Ende der Skala. Darüber hinaus will die Kommission…

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close