Cybermobbing

Im Netz wird beschimpft und beleidigt, Lügen und Gerüchte verbreitet und ausggegren­zt.
Fast zwei Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 21 Jahren sind betroffen. Mobbing in sozialen Medien ist seit 2017 um 36% angestiegen.

Mobbing beeinträchtigt die psychische Gesundheit massiv: Betroffene leiden unter Ängsten, Schlafstörungen und Depressionen.
Nach Aussage von El­tern ist jeder zehnte Grundschüler bereits Opfer von Cyber­mobbing gewesen. Bei den 13- bis 17-jährigen Schülern ist es bereits jeder Vierte. Allerdings wird das kaum sanktio­niert, die Täter kommen in der Anonymität des Netztes fast immer ungestraft davon.
Strengere Gesetze gegen Cybermobbing und aufmerksame Eltern sind vonnöten.

Weiterführende Literatur
SPITZER,M.: Cyberkrank!: Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert.


Verantwortung für die Familie e.V.



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close