Schnullerzähne?

Günstiger ist es, Babys erst gar nicht an den Nuckel zu gewöhnen.
Jeder Fremdkörper verschiebt die Zähne und den Kiefer in eine falsche Wachstumsrichtung, hin zum offenen Saug- oder Schnullerbiss. Die Zunge saugt sich von unten am Kautschuk fest und drückt zwischen die Zähne. Kinder, die lange einen Nuckel benutzen, haben einen inkompetenten Mundschluss: die obere Zahnreihe verschließt nicht die untere, der Kiefer ist wie ein Schiffsbug nach vorne verformt, läuft nicht in einem hübschen Kreisbogen, sondern keilförmig. Die Zähne stehen in der Längsachse nach vorne verkippt.
Ein offener Biss kann sich in den Folgejahren zurückentwickeln. Gelingt die rechtzeitige Abgewöhnung von Schnuller u.ä. nicht, behalten Kinder oft einen offenen Biss und damit das Risiko auf Karies, Lautbildungsstörungen und spätere Kieferfehlentwicklungen.

Vorbeugen hilft: Voll gestillte Knder brauchen keinen Schnuller.


Verantwortung für die Familie e.V.



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close