Warnung vor Käfighaltung in Kitas

Die NRW-Pläne, mit Provisorien und der Lockerung von Standards den ab August 2013 geltenden Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Unter-Dreijährige zu erfüllen, trifft auf massive Kritik des Verbandes Bildung und Erziehung.

VBE-Landeschef Udo Beckmann hält die Möglichkeit, U3-Gruppen von zehn auf bis zu 15 Kinder anzuheben, für einen Skandal.
„Die Einführung der Käfighaltung für Kinder darf nicht hingenommen werden“, sagte Beckmann der Westfälischen Rundschau.

Beckmann warf der NRW-Familienministerin Ute Schäfer (SPD) vor, sie höhle ihr eigenes Gesetz aus und biege es sich zurecht. Aus VBE-Sicht sind weitere Ausnahmen zu Lasten der Kinder nicht hinnehmbar.

Quelle: Westfälische Rundschau, 7.9.12


Verantwortung für die Familie e.V.



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close