Zwischen Krippe und Küche

SWR2 Wissen: Zwischen Krippe und Küche.

Wie viel Mama braucht das Kind? Wie können Kinder ihre Bildungsressourcen optimal entfalten? Eine wichtige Grundlage für späteren Lernerfolg ist das, was der Psychologe Erik H. Erikson „Urvertrauen“ nannte. Dafür brauchen Kleinkinder eine schützende und verlässliche Beziehungsumgebung. Die ersten Lebensjahre bergen dabei unterschiedlichste Risiken: Unsichere Eltern, die ihren Nachwuchs verwöhnen und übermäßig behüten, schwächen die kindliche Psyche. Kleinkinder, die zu früh und zu umfangreich fremdbetreut werden, können verdeckte Traumatisierungen davontragen. Außerdem ist die Betreuungsqualität in vielen Krippen noch weit von den Empfehlungen der Experten entfernt. Gefragt ist eine sensible Einschätzung dessen, was jedes Kind individuell braucht – und was es verkraften kann.
Hier ist der Link zur Sendung

Bitte Ton einschalten !


Verantwortung für die Familie e.V.



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close